Die Prozessormodule des M1-Automatisierungssystems zeichnen sich durch hervorragende Performance und höchste Robustheit aus. Industrielle Pentium-Prozessoren in Embedded-Ausführung garantieren in Verbindung mit den Bachmann CPU-Boards und E/A-Systemen eine optimale Deterministik und harte Echtzeit. 

Zudem können höchste Anforderungen an einen flexiblen Datenaustausch und die Vernetzung ohne aufwendige Zusatzmodule abgedeckt werden: M1-Prozessorbaugruppen bieten die volle Palette an Schnittstellen bereits »on-board«. Dies ermöglicht dem Automatisierer alle Freiheiten und sichert einen kosteneffizienten, kompakten Aufbau. Großzügige Leistungsreserven für Vernetzung und kommunikationsintensive Anwendungen sind ebenso selbstverständlich wie die Ausstattung mit skalierbaren Massenspeichern. Als Programmable Automation Controller (PAC) vereinen M1-CPUs Flexibilität, offene Standards und Leistung der PC/IT-Welt mit der industriellen Robustheit klassischer SPS. 

Das umfassende Software-Programm von Bachmann electronic ermöglicht den Einsatz als SPS, Motion Controller oder Kommunikations- und Datenzentrum. 

Die konsequente Kompatibilität der PACs gibt dem Anwender Investitionsschutz für Erweiterungen in der Zukunft.

Fotolia_76822871_XXL_lichtpunkt_bearb

Prozessormodule

Produktüberblick

MX200- Serie 
(Compact)
MC200- Serie 
(Advanced)
MH200- Serie 
(High Performance)
  • Industrieller Prozessor mit bis zu 433 MHz
  • Multitasking mit Prioritätssteuerung
  • 256 MB Arbeitsspeicher
  • 512 kB nichtflüchtiger Speicher (Retain)
  • 64 MB internes Speichermedium 1)
  • Compact-Flash-Kartenschacht für Wechselmedien
  • PC-Card-Kartenschacht frontseitig
  • Bis zu 2x Ethernet 10/100 Mbit/s
  • 1x RS232, 1x RS232/RS422/RS485, 1x USB 2.0
  • CAN/CANopen
  • Integriertes Netzteil auch für I/O-Versorgung

1) Konstruktionsrevisionen ≤KR15x.000: 16 MB internes Speichermedium bei MX213 und MX220

  • Industrieller Prozessor mit bis zu 1,6 GHz
  • Single- / Dual- / Quad-Core
  • Symmetrisches Multiprocessing für Echtzeitanwendungen
  • Bis zu 2 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • Bis zu 1 MB nichtflüchtiger Speicher (Retain) Bis zu 4 GB internes Speichermedium
  • CFast-Kartenschacht für Wechselmedien
  • Bis zu 3x Ethernet 10/100/1000 Mbit/s mit IEEE 1588
  • 1x RS232, 1x RS232/RS422/RS485, 1x USB 3.0
  • Trusted Platform Module
  • Industrieller Dual-Core-Prozessor mit 2,3 GHz
  • 4 logische Cores durch Hyper-Threading
  • Symmetrisches Multiprocessing für Echtzeitanwendungen
  • 2 GB DDR4-Arbeitsspeicher
  • 1 MB nichtflüchtiger Speicher (Retain) 1)
  • 2 GB internes Speichermedium 1)
  • CFast-Kartenschacht für Wechselmedien
  • 2x Ethernet 10/100/1000 Mbit/s mit IEEE 1588
  • 1x RS232, 1x RS232/RS422/RS485, 1x USB 3.0 1)
  • Trusted Platform Module 1)
  • Integriertes Netzteil auch für I/O-Versorgung

1) Konstruktionsrevisionen <KR110.000: 512 kB
NVRAM, 16 MB interner Massenspeicher, USB 2.0
(inkl. 500-mA-Versorgung), 30 W für E/A, kein
TPM-Chip, Mindestversion M-Base 4.30

Systemübersicht

Lädt...