Kunden Login

UserPasswort

schliessen
Bachmann Specials

schliessen

schliessen
Stichwortsuche

schliessen

Kommunikation

DNP3

DNP3

Distributed Network Protocol

DNP3-Dienst für Master und Outstation

  • Erfüllt Level 2 mit einigen Erweiterungen aus Level 3 und 4
  • Verwenden die Ethernet-Ports und/oder seriellen COM-Ports der Steuerung
  • Benötigen für den Betrieb auf der Steuerung eine Lizenzdatei für Master, Outstation oder beide gleichzeitig
  • Unterstützung von Unsolicited Responses
  • Unterstützung von Zeitsynchronisation über DNP3

DNP3 Outstation

  • Konfiguration der Datenobjekte über CSV-Datei
  • Verknüpfung der Datenobjekte mit vorhandenen Prozessvariablen
  • Parallele Verbindung mit mehreren Mastern möglich (erfordert die Konfiguration mehrerer Instanzen)
  • Automatische Deadband-Berechnung (Schwellwertfilterung) von analogen Istwerten zur Reduktion der Datenmenge
  • Zeitstempelung von Wertänderungen implizit durch den Dienst
  • Bildung der Qualitätsinformation (Flags) implizit durch den Dienst, kann zusätzlich durch die Applikation über eine Qualitätsvariable gesetzt werden
  • Qualität durch standardisierte Zertifizierungstests sichergestellt

DNP3 Master

  • Zugriff auf Datenobjekte der Outstation über logische UFB-Module
  • Die aktuell empfangenen Werte stehen im Prozessabbild zur Verfügung
  • Vollständige Events samt Flags und Zeitstempel über Funktion lesbar
  • Ereignisgesteuerte Behandlung von empfangenen Istwerten möglich

IEC 60870-5 Client und Server (Master und Slave)

IEC 60870-5 Client und Server (Master und Slave)

Zur Kommunikation nach IEC 60870-5-101, -103 und -104

  • Standardkonforme Umsetzung IEC 60870-5-101, -103, -104 Client und Server
  • Nachträglich installierbarer Dienst / Softwarelösung
  • Keine Änderung der Anwendungslogik notwendig
  • Vollständig konfigurierbar / keine applikationsspezifische Abwicklung über PLC-Bibliotheken erforderlich
  • Konfigurator zur Inbetriebnahme und Monitor zur Diagnose im SolutionCenter
  • Import/Export der Slave-Konfiguration im CSVFormat zum Austausch mit anderen Herstellern
  • Reduktion der Datenmenge über konfigurierbare Schwellwertfilter
  • Anzahl und IP-Adressen erlaubter Clients begrenzbar
  • Protokollierung von Schreibzugriffen im Sicherheitsprotokoll der Steuerung
  • Komfortable und schnelle Inbetriebnahme samt Diagnose ohne Programmieraufwand
  • Das Fernwirkprotokoll kann wie ein einfaches I/O-Modul bedient werden

 

Interoperability documents:


MMS-Server

MMS-Server

GOOSE Publisher / IEC 61850, IEC 61400-25

  • Kommunikation nach den Standards IEC 61400-25 bzw. IEC 61850
  • Reine Software-Lösung, keine spezielle Zusatzhardware notwendig
  • Gemeinsamer Betrieb mit anderen Protokollen auf demselben Ethernet-Schnittstelle
  • Ermöglicht den Zugriff von außen auf Variablen der Steuerung

MMS-Client

MMS-Client

GOOSE Subscriber / IEC 61850, IEC 61400-25

  • Kommunikation nach den Standards IEC 61400-25 bzw. IEC 61850
  • Reine Software-Lösung, keine spezielle Zusatzhardware notwendig
  • Gemeinsamer Betrieb mit anderen Protokollen auf demselben Ethernet-Schnittstelle
  • Ermöglicht den Zugriff von außen auf Variablen der Steuerung

OPC UA-Server und Client

OPC UA-Server und Client

Openness, Productivity and Connectivity

  • Betrieb direkt auf der Steuerung ohne zusätzlichen Windows-PC
  • OPC UA Data Access (DA) für den Zugriff auf Prozessvariablen
  • Lese- und Schreibzugriff auf Prozessvariablen kann über Benutzergruppen gesteuert werden
  • Login kann per Konfiguration gefordert werden
  • Signierung per TLS-Zertifikat kann per Konfiguration gefordert werden
  • Verschlüsselung der Kommunikation per TLS bis 256 Bit kann gefordert werden

OPC Enterprise-Server

OPC Enterprise-Server

Openness, Productivity and Connectivity

  • OPC-konformer Datenserver – herstellerneutrale Schnittstelle
  • Spezifikationen: OPC Data Access 1.0, 2.04, 2.05 und 3.0
  • Verbindung zu M1 über Ethernet
  • Sichere SSL-Verbindung zu den Steuerungen
  • Keine Begrenzung der verbundenen M1-Systeme
  • Keine Begrenzung der Datenmenge (Items)
  • Mehrprozessorunterstützung
  • Leistungsstarkes Konfigurationswerkzeug
  • Flaches und hierarchisches Browsing
  • Simulation für Clients (Konfigurationswerkzeug)
  • Integrierter Testclient (Konfigurationswerkzeug)
  • Betrieb unter Microsoft Windows 7 (32 und 64 Bit), 8.1, 10 und Windows Server 2008, 2012, 2016

OPC Standard-Server

OPC Standard-Server

Openness, Productivity and Connectivity

  • OPC Data Access 1.0, 2.04, 2.05, 3.0
  • Verbindung zu M1 oder CT über Ethernet
  • Sichere SSL-Verbindung zu den Steuerungen
  • Bis zu 5 Automatisierungsgeräte je Server
  • Bis zu 10.000 Informationspunkte
  • Betrieb unter Microsoft Windows 7, Vista, XP