Netzmessungsmodul GMP232 im Einsatz beim Fraunhofer IWES

Mit der Energiewende rücken die erneuerbaren Energien in den Fokus der Energieversorgung. Die Umgestaltung des Verteilnetzes ist dabei von entscheidender Bedeutung: Immerhin müssen verschiedenste Stromerzeuger integriert werden. Dass die Energie von Sonne, Wind und anderen Quellen nicht konstant zur Verfügung steht, stellt eine große Herausforderung dar. Im Forschungsund Prüflabor für Netzintegration (PNI) des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) in Kassel (D) können die nötigen Innovationen an Netzkomponenten und für den Netzbetrieb in der Praxis erprobt werden. Das Netzmessungsmodul GMP232 von Bachmann leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.