Mehr als zwanzig Jahre Erfahrung machen Bachmann electronic zum meistgefragten Anbieter ganzheitlicher Automatisierungslösungen für Windenergieanlagen. Die Zahlen sprechen dabei für sich: In mehr als 120.000 Turbinen, und damit über einem Drittel aller weltweit installierten Systeme, steckt Bachmann-Know-how. Technologischer Vorsprung und durch den Markt bestätigte höchste Verfügbarkeit sorgen für deren zukunftssicheren Betrieb, den optimalen Produktionsertrag und geringstmögliche Unterhaltskosten der Anlage.

112A0866_gefaerbt

Windenergieanlagen sind Produktionsbetriebe: Nur wenn sie sich drehen, generieren sie Ertrag. Und je rascher, kontinuierlicher und länger sie am Netz sind, desto eher lässt sich die Investition amortisieren und Profit erwirtschaften.

Dazu bedarf es einer systematisch abgestimmten Gesamtlösung, welche die Automatisierung der Turbine, ihre Betriebssteuerung und -überwachung, die exakte Kenntnis über den Anlagenzustand, deren sichere Einbindung in das Stromnetz sowie die Datenerfassung und Eingriffsmöglichkeiten durch den Betreiber als eine ganzheitliche Aufgabe sieht. Dafür hat Bachmann die richtigen Lösungen – für Anlagen Onshore und Offshore, für Neuentwicklungen ebenso wie für den Retrofit bestehender Anlagen und somit deren weit verlängerte Produktionszeit.

Die Power der Automatisierung

Seit Jahrzehnten ist das Bachmann M1-Automatisierungssystem die Nummer 1, wenn es um Performance, Robustheit und Systemsicherheit geht. Mit einer nachgewiesenen Verfügbarkeit von 99,96 % sorgt es für den ungestörten Betrieb moderner Windturbinen.

Multicore-Prozessoren der neuesten Generationen bieten zudem die notwendigen Leistungsreserven, um neben der eigentlichen Maschinenautomatisierung auch umfangreiche Überwachungsaufgaben direkt auf der Steuerung zu implementieren. Das reduziert Komplexität und bietet die Möglichkeit, ausgewählte Sensordaten direkt mit den Zustandsparametern der Turbine abzugleichen. In kritischen Betriebssituationen lassen sich so schadenbegrenzende Maßnahmen ohne Verzögerung und gezielt einsteuern.

CLP1108329_weniger_saettigung

Vorausschauende Instandhaltung mit integriertem Condition Monitoring

Das Condition-Monitoring-Angebot von Bachmann ist ein modular aufgebautes und nach allen Seiten offenes, zukunftssicheres Gesamtpaket. Einzelne Funktionalitäten lassen sich flexibel zusammenstellen und gestatten so den schrittweisen Einstieg in die Zustandsüberwachung einzelner Anlagen bis hin zum gesamten Windpark.

Fortschrittliche Technologien und Sensoren ermöglichen dabei die lückenlose Überwachung von Antriebsstrang, Turmstruktur und Rotorblätter. Die Condition-Monitoring-Suite ›WebLog‹ führt schließlich die Konfiguration, Erfassung und Verarbeitung aller an Maschine und Aufbau installierten Überwachungssysteme zusammen und stellt die neuesten Werkzeuge und Methoden für die vorausschauende (prädiktive) Instandhaltung zur Verfügung. Als ständige Dienstleistung abonniert oder für eine vertiefte Analyse nach Bedarf überwachen die Spezialisten des Bachmann Remote
Monitoring Service die Anlage und informieren über deren Zustand.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Windenergieanlagen lassen sich so stets unter idealen Bedingungen sicher betreiben und möglichst lange am Netz halten. Frühzeitig erkannte Fehler resultieren zudem in signifikant niedrigeren Kosten für Betrieb und Wartung. Stillstandszeiten verringern sich, die Wirtschaftlichkeit der Anlage steigt.

157996347_Montage

Umfassend geschützt im Smart Grid

Die Bachmann Netzmessungs- und Schutzmodule integrieren Betriebsführungssteuerung, Netzmessung, Spannungsqualitätsüberwachung, Schutz und Störschreiber in einer Einheit. Sie sorgen dafür, dass kritische Netzzustände frühestmöglich erkannt und die aktuellen Netzanschlussvorschriften zuverlässig eingehalten werden können.

Der Bachmann EZA-Regler, auch unter dem Produktnamen ›Smart Power Plant Controller‹ (SPPC) bekannt, gestattet die geregelte Zusammenführung und Kontrolle aller Stromerzeuger und Komponenten, die am Netzanschlusspunkt zu einem übergeordneten Kraftwerk zusammengeschlossen sind. Der SPPC erfüllt vollständig die Anforderungen der VDE-AR-N 4120:2018 sowie VDE-AR-N 4110. Sämtliche Systemkomponenten zum Netzleistungs- und Qualitätsmanagement sind überdies vom TÜV Nord geprüft und besitzen gültige, den Grid Codes entsprechende Zertifikate nach den internationalen Standards von BDEW, FGW T3 & TR, ENA ER G59/3 oder IEEE C37.90. Betreiber erfüllen damit die hohen Anforderungen, welche an die Netzverträglichkeit von Windenergieanlagen gestellt werden.

Wind Power SCADA: Transparentes Mosaik

Mit der Bachmann ›Wind Power SCADA‹-Lösung (WPS) verschaffen sich Anlagenbetreiber einen Überblick über gesamte Windparks bis hin zum kleinsten Detail der einzelnen Anlage. Die geräteunabhängige Software baut auf reiner Webtechnologie auf und unterstützt Standardprotokolle, wie OPC UA und IEC 61400-25. Sie reduziert Entwicklungs- und Inbetriebnahmezeiten der entsprechenden Visualisierungen erheblich. Beliebige Anzeigegeräte wie Smartphones, Tablets, Terminals oder PCs lassen sich gleichzeitig und auf einfache Art und Weise via Webbrowser ankoppeln.

WPS ergänzt überdies die Bachmann Software-Steuerungs-Plattform ›Wind Turbine Template‹ (WTT), welche getestete, wiederverwendbare Software-Module zu standardisierten Aufgabenstellungen gemäß der IEC61400-25-Strukturen der Turbinenautomatisierung bereitstellt. WTT erhöht die Anlagensicherheit und Verfügbarkeit und reduziert durch vorgefertigte Turbinenkomponenten die Entwicklungszeit der Betriebsführung und damit die Time-to-Market neuer Anlagen erheblich.

Retrofit: Neues Leben für alte Turbinen

Retrofits ermöglichen den Weiterbetrieb älterer Anlagen, und dies zu einem Bruchteil der Investitionskosten im Vergleich zum Austausch leistungsschwacher Windenergieanlagen durch neue leistungsstarke (Repowering).

Technisch überholte Komponenten der Steuerung werden durch moderne ersetzt, die in Bezug auf Leistung und Betriebssicherheit auch unter widrigsten Umweltbedingungen dem bisherigen Design weit überlegen sind. Softwareupgrades machen den Weg frei für einen weitreichenden, nach neuesten Standards geschützten Zugriff zu den Daten relevanter Betriebsfunktionen und bieten Schnittstellen zu aktuellen SCADA-Plattformen.

Betreibern ermöglicht dies den jederzeit optimierten Betrieb ihrer Anlagen und die lückenlose Überwachung des Turbinenzustands. Nicht zuletzt schafft ein Retrofit gleichzeitig die Basis, um moderne Sensortechnologien, ein umfassendes Condition Monitoring sowie wichtige Anforderungen der Netztechnologie zu implementieren.

AdobeStock_234921686_lichtpunkt_bearb

Alles für das Eine

Die intelligente Kombination leistungsstarker Hardware-Komponenten und fortschrittlichster Software-Anwendungen minimiert das Risiko von Produktionsausfällen und optimiert die Erträge – für neue Anlagen genauso wie für Retrofits. Aus einer Hand bahnen die Technologien und Systeme von Bachmann electronic damit den Weg für die zukunftsweisende Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien.