Kunden Login

UserPasswort

schliessen
Bachmann Specials

schliessen

schliessen
Stichwortsuche

schliessen
10.09.2020 | Neuigkeiten

Vizekanzler Kogler zu Besuch bei Bachmann

Feldkirch, Österreich - 11. September, 2020

Am Mittwoch, den 9. September 2020, durften wir uns über den Besuch vom österreichischen Vizekanzler Werner Kogler in unserer Zentrale in Feldkirch freuen. Kogler wurde vom Landesrat Johannes Rauch und Landesrätin Katharina Wiesflecker sowie Stadträtin Marlene Thalhammer begleitet.


Bachmann Geschäftsführer Bernhard Zangerl präsentierte eine Auswahl von Highlights des Unternehmens, darunter unseren jüngsten Produktionsrekord. Jedes Bachmann-Produkt wird in Feldkirch hergestellt, so dass wir während des gesamten Lockdowns die Vollzeitproduktion aufrechterhalten konnten. Wir feiern daher die erfolgreichsten Monate in unserer 50-jährigen Firmengeschichte.

Dazu beigetragen haben auch unsere Regeln für „social distancing“ die wir im März 2020 eingeführt und eingehalten haben sowie alle Mitarbeiter, die während des Lockdowns von zu Hause aus gearbeitet haben.

Die Besucher waren besonders an unseren Erfahrungen mit dem lokalen Arbeitsmarkt und der Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal interessiert. Obwohl Vorarlberg über eine starke Community mit technischem Fachwissen verfügt, stellen wir weiterhin einen allgemeinen Mangel an Hardwareentwicklern fest.

Für die nächste Generation sind die Aussichten jedoch äußerst positiv. Seit 2015 haben wir unser Ausbildungsprogramm verdoppelt und erhielten erst kürzlich von der Vorarlberger Landesregierung erneut das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“.

Stephan Unger, Head of Corporate Communications, zum Besuch:

„Hidden Champion trifft auf Innovationstreiber - wer beim Besuch von Vizekanzler Kogler und den Landesräten Wiesflecker und Rauch welche Rolle eingenommen hat bleibt offen.

Eines ist jedoch sicher, sowohl die politische Entwicklung der Grünen, wie auch die positive Firmenentwicklung von Bachmann electronic belegen, dass Erfolg nur durch ganzheitliche Denkweise entsteht – insbesondere in COVID-Zeiten und globalen Marktverkettungen.

Bei genauer Betrachtung sind beide Seiten schon längst aus dem Schatten eines „Hidden Champions“ entwichen. Sie stehen nicht nur in Punkto Klimawandel und sozialer Verantwortung als „Innovationstreiber“ im Rampenlicht, sondern verstehen Wirtschaft und Globalisierung als notwendige Grundlage für wirtschaftliche Stabilität.“


Weitere Informationen befinden Sie hier: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200910_OTS0108/vizekanzler-beeindruckt-von-energietechnologie-aus-vorarlberg