AIO104_I_iso_left
AIO104_I_front
AIO104_I_iso_right
1 / 3

Räumlich weit ausgedehnte Anlagen, Störfelder durch energietechnische Anlagen, schwierige Erdungsverhältnisse oder aggressive Substanzen nahe der Mess-Sensorik die Herausforderung in der Analogmesstechnik für Industrieanwendungen können vielfältig sein.

Um Störeinflüsse möglichst aus der Erfassungskette herauszuhalten, gilt es erdfreie Messkreise mit differentieller Erfassungselektronik einzuplanen. Damit sich Störungen und Schäden nicht von einem Sensorkreis auf alle anderen übertragen, werden die Mess- und Ansteuerkreise voneinander galvanisch isoliert aufgebaut.

Die AIO104/I-Modultype bietet hierfür die Vorzüge eines extrem vielseitigen Multi-Signaltyp-Analog-Ein-/Ausgangsmoduls kombiniert mit kanalweiser galvanischer Trennung. Jeder der 4 Primärkanäle kann einzeln wahlweise als Analogeingang oder -ausgang betrieben werden. Das Spektrum der Eingänge reicht von Stromschleifen (4 mA bis 20 mA, ±20 mA) über 4 hochohmige Spannungsmessbereiche (±10 V bis ±10 mV), Temperaturmessung Pt100/Pt1000 in 2-, 3- und 4-Leiter-Anschlusstechnik sowie Thermoelemente bis zur frei konfigurierbaren Widerstandsmessung. Mit der integrierten Messbereichs- und Messwertüberwachung lassen sich sowohl Sensorkreis-Störungen als auch Prozessalarme einfach realisieren.

Als Ausgang lassen sich ebenfalls Stromschleifen treiben oder 0 V bis 10 V, ±10 V Spannungssignale in 14 bit ausgeben. Neben den 4 völlig frei konfigurierbaren Primärkanälen stehen bis zu 4 weitere I/O-Kanäle mit eingeschränkten Signaltypen zur Verfügung.

 

Features

  • 4-Kanal Analog-Ein/Ausgangsmodul isoliert
  • Bis zu 4 weitere Analogkanäle je nach benötigtem Signaltyp
  • Kanalweise konfigurierbare Signaltype und Richtung
  • AI Strom/Spannung, Pt100, Pt1000, TC
  • AO Strom/Spannung
  • Kanalweise galvanische Trennung
  • Oversampling
  • Synchrone Uhren

Zertifikate und Approbationen

Marine-Klassifikation in Vorbereitung

Datenblatt

Systemübersicht

Lädt...