Direkte Folgen eines gezielten zerstörerischen Zugriffs auf eine Maschinensteuerung oder einer unbewussten Fehlbedienung sind dieselben: Stillstand oder gar Zerstörung einer Maschine oder Anlage und somit Produktionsausfall, Verlust von Reputation und Geld. 

Die Sicherstellung der Robustheit gegenüber Störungen ist somit oberstes Ziel. Absicherung von Daten und Kommunikation und das Protokollieren von Zugriffen sind vorbeugende Maßnahmen, die den nicht autorisierten Zugriff erschweren und Auffälligkeiten ans Licht bringen. Moderne Maschinen und Produktionsanlagen sind tief in IT-Umgebungen eingebettet, sei das in Firmennetzwerken oder in öffentlichen Kommunikationsnetzen zum Beispiel für Fernwartungszwecke. Daraus ergeben sich Anforderungen bezüglich Informationssicherheit, die den Anlagenbauer und -betreiber oft vor neue Herausforderungen stellen.

Im immer stärker bedrängten internationalen Wettbewerb des Maschinen und Anlagenbauers verschieben sich die Alleinstellungsmerkmale immer mehr in Richtung Software. Die Verarbeitungsqualität unterschiedlicher Anbieter ist vergleichbar, ebenso die resultierende Produktionsgeschwindigkeit. Den Unterschied machen Erfahrung und Wissen über den Prozess aus. Know-how steckt immer mehr in Anwendungen und Daten, zum Beispiel in Form von Algorithmen, Regelparametern und Rezepten. Neue Chancen mit Dienstleistungsangeboten, wie Online-Überwachung und -Wartung, verlangen nach sicheren Kommunikationswegen, strikt getrennten Zugriffsbereichen und manipulationssicherer Protokollierung. Letztlich gehört es zum verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Betrieb, sein geistiges Eigentum zu schützen, vor unberechtigter Veränderung ebenso wie vor missbräuchlicher Verwendung durch Dritte.

Anwendungssektoren wie Energie- und Wasserversorgung sowie die Funktionale Sicherheit sind, getrieben durch Gesetze und Normen, bereits seit geraumer Zeit gezwungen konkrete Maßnahmen umzusetzen. Gerade in diesen kritischen Bereichen werden Geräte und Software von Bachmann electronic bevorzugt eingesetzt. Unterschiedliche Schutzmaßnahmen, wie abgesicherte Netzwerkverbindungen, Benutzer- und Zugriffskontrolle und Security-Protokollierung sind schon seit Jahren fixe Bestandteile jeder Steuerung von Bachmann. Das bestehende Sicherheitskonzept wird stetig anhand aktueller Normen und Vorschriften überprüft und gemeinsam mit unseren Kunden weiterentwickelt, nicht erst seit Stuxnet oder Duqu.

Fotolia_160056893_XXL_lichtpunkt_bearb

Den entscheidenden Schritt voraus

Maschinen und Produktionsanlagen sind heute vielfach mit privaten und öffentlichen Kommunikationsnetzen verbunden. Anwendungen im Energie- und Wasserversorgungsbereich zählen zu sogenannten kritischen Infrastrukturen und stellen von Gesetzes wegen besondere Anforderungen an die Informationssicherheit. 

Bachmann-Steuerungen werden weltweit eingesetzt, gerade dort wo maximale Verfügbarkeit, Robustheit und Kommunikationsstärke gefordert sind. Jahrelange Erfahrungen in kritischen Anwendungen bieten jedem Anwender die Sicherheit, dass er mit erprobten Funktionen arbeitet, die stetig weiterentwickelt werden. Mit einem umfangreichen Paket zur Absicherung von Maschinen und Anlagen schützt Bachmann seine Geräte vor nicht autorisierten Zugriffen und protokolliert bei Bedarf bis auf Variablenebene jeden Schreibzugriff.

Ganz nebenbei erhöhen die Sicherungsmaßnahmen die Robustheit gegenüber Kommunikationsstörungen, die beispielsweise durch defekte Netzwerkgeräte hervorgerufen werden.

200812_Website_Relaunch_Platzhaltermotiv_3840x2040px

Security

Produktüberblick

Systemübersicht

Lädt...