Software_download_neutral

Kabelbruch und Ausfall oder Fehlkonfiguration von Netzwerkgeräten sind häufige Ausfallursachen im Automatisierungsalltag. Die Fehlersuche gestaltet sich dabei oft als aufwändig und schwierig. Damit bergen schon kleine Unachtsamkeiten das Risiko von längeren Produktionsunterbrüchen und wirtschaftlich relevanten Ausfällen. 

Die Einführung einer doppelt geführten Echtzeitvernetzung ermöglicht getrennte Verkabelungswege. In Verbindung mit der gleichzeitigen Übertragung aller Datenpakete auf beiden Netzwerksträngen, wirken Einzelausfälle auf der Übertragungsstrecke nicht mehr als Unterbrechungen der Kommunikation und somit der Automatisierung. 

Das Produkt Netzwerkredundanz realisiert genau diese Eigenschaften durch Kombination von Medien- und Kommunikationsredundanz. Dabei gehen auch im Fehlerfall keine Datenpakete an den empfangenden Stationen (Master oder Slave) verloren. Integrierte Selbstüberprüfung und Diagnoseschnittstellen machen auf Übertragungsfehler aufmerksam und erleichtern deren Lokalisierung. 

Die Netzwerkredundanz ist auf Echtzeitfähigkeit, Kompatibilität, Robustheit und Performance optimiert. Konformität zum Ethernet-Standard IEEE 802.3 garantiert kostengünstige Vernetzung von mehr als hundert Redundanzstationen*.
 

*Grenzwert hängt ab von CPU-Type, verfügbarem Speicher, Applikationsgröße, Anzahl auszutauschender Variablen, verfügbarer Netzwerkbandbreite, sowie Netzwerk- und CPU-Last durch nicht redundante Anwendungen

 

Features

  • Umschaltzeit ≤ 1 SPS-Zyklus
  • Echtzeitnetzwerk voll Ethernet kompatibel (IEEE 802.3q)
  • Überwachung und Fehlerdiagnose via SolutionCenter
  • Programmierschnittstellen, Bibliotheken und Systemvariablen zur Datenübertragung und Kommunikationsüberwachung in IEC 61131-3
  • Priorisierte Redundanz-Datenübertragung ermöglicht parallele Kommunikation via IP-basierten Protokollen
  • Bandbreitenbegrenzung integriert
  • Anschluss sämtlicher Terminals via TCP/IP

Systemübersicht

Lädt...